34. Sonstige Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen setzen sich wie folgt zusammen:

Sonstige Rückstellungen
  XLS Download

TEUR

Stand 28.2.2013

Währungs­effekte

Zufüh­rungen/
Umgliede­rungen

Inan-
spruch-
nahme

Auf-
lösung

Stand 28.2.2014

Personalbezogene Rückstellungen

33.140

–11

24.349

–26.300

–2.463

28.715

Prozessrisiken und Risikovorsorge

33.759

–70

25.074

–24.133

–454

34.176

Übrige sonstige Rückstellungen

38.536

–851

29.943

–18.239

–6.302

43.087

 

105.435

–932

79.366

–68.672

–9.219

105.978

Die personalbezogenen Rückstellungen umfassen im Wesentlichen Rückstellungen für Tantiemen, Prämien und andere Gratifikationen, Urlaubs- und Arbeitszeitguthaben, Altersteilzeitverpflichtungen sowie Verpflichtungen für Vorruhestand und Abfindungen. Letztere Rückstellung umfasst die voraussichtlichen Verpflichtungen des Konzerns aufgrund getroffener betrieblicher Vorruhestandsvereinbarungen im Rahmen eines Sozialplans, der im Zusammenhang mit den in den Folgejahren eintretenden Veränderungen der Zuckermarktordnung abgeschlossen wurde. Des Weiteren sind in dieser Rückstellung auch Verpflichtungen aus sonstigen Einzelvereinbarungen enthalten.

Die Rückstellungen für Prozessrisiken und Risikovorsorge wurden im Wesentlichen gebildet für Risiken aus verschiedenen laufenden Rechtsstreitigkeiten und diverse rechtliche Risiken.

Die übrigen sonstigen Rückstellungen betreffen unter anderem Rekultivierungsverpflichtungen. Die dafür gebildete Rückstellung enthält die voraussichtlich anfallenden Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Rückbau und der Rekultivierung von betrieblich genutzten Flächen sowie Rückbauverpflichtungen an ehemaligen ProduktionsStandorten. Die übrigen sonstigen Rückstellungen wurden ferner gebildet für Boni und Provisionen, drohende Verluste aus schwebenden Geschäften, ausstehende Rechnungen und sonstige zu erwartende Belastungen.